Angebot

Angebot vom 11.11.2020

1. Tag:  Anreise nach Chiwa Sie fliegen direkt in die usbekische Stadt Urgentsch, die Sie am Abend erreichen. Ihr Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen und fährt mit Ihnen zum Hotel nach Chiwa. 2. Tag:  Oasenstadt Chiwa Chiwa war im 16. Jahrhundert Sitz eines machtvollen isla- mischen Fürstentums an der Seidenstraße. Enge Gassen, Häuser aus ungebrannten Ziegeln, reich verzierte Moscheen, Koranschulen, Mausoleen und Paläste bestimmen noch heute das Stadtbild. Wir besichtigen eine faszinierende Altstadt, die ihren orientalischen Cha- rakter bewahrt hat und von einer fast vollständig erhal- tenen Stadtmauer umgeben ist. Abschluss des Tages ist ein traditionelles Abendessen im Sommerpalast des letz- ten Khans, begleitet von einer Folkloredarbietung. (F, A) 3. Tag:  Ausflug nach Ayaz Kala und Toprak Kala Wir fahren zu den bedeutenden Ausgrabungsstätten Ayaz Kala und Toprak Kala am Rande der Wüste Kyzyl Kum. Von diesen Ruinen in der historischen Landschaft Choresmien haben wir einen fantastischen Blick auf die Weite Zentralasiens. Ein stärkendes Picknick genießen wir bei einem Stopp an einer Jurte. Am Nachmittag fa- hren wir nach Buchara. 620 km (F, P, A) 4. Tag:  Buchara: Koranschulen und Basare Die Stadt präsentiert sich heute als ein einzigartiges Museum. Vor allem die Marktkuppelbauten, die sogenannten tak und tim, vermitteln uns dieses Bild. Die Besichtigung begin- nen wir in der Zitadelle Ark, einstiger Regierungssitz und Palast der Herrscher von Buchara, die sich auf einem Hügel inmitten der Stadt befindet. Wir entdecken das Wahrzeichen der Stadt, das Minarett Kalan, die gleich- namige Moschee und die sich anschließende Medrese Mir-e Arab. Am Nachmittag sehen wir einen der wich- tigsten Handelsplätze des alten Buchara, den Labi Hauz- Komplex. Die sehr architektonische Komposition ver- dankt ihren Namen einem Wasserbecken, in dem sich die Fassaden der monumentalen Bauwerke spiegeln. Den Abend lassen wir auf einer Terrasse in einem Restaurant in der Altstadt ausklingen und genießen usbekische Spezialitäten bei klassischer Musik. (F, A) 5. Tag:  Buchara: Perle der islamischen Kunst Wir besuchen das Grabmal der Samaniden und das Mausoleum Chashma Ayub. Wie wohlhabende Kauf- leute und Händler vor 100 Jahren in Buchara wohnten, sehen wir im Haus des Kaufmanns Khodjaev. Der aus mehreren Gebäuden bestehende Komplex dient heute als Museum. Der weltbekannte Künstler Davlat Toshev wird uns höchst persönlich in die usbekische Kunst der Miniatur und Kalligraphie einführen. (F, A) 6. Tag:  Von Buchara nach Samarkand Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Finden Sie Ihren Lieb- lingsplatz in Buchara! Ob beim Handeln auf den Basaren oder am lauschigen Labi Hauz bei einem erfrischenden Getränk. Oder Sie nehmen teil an einem optionalen Ausflug zum etwas außerhalb gelegenen Naqshbandi- Komplex, wo der Begründer des gleichnamigen Der- wisch-Ordens beerdigt ist. Der Zug bringt uns am Nach- mittag nach Samarkand, in die Stadt der Märchen aus Tausend und einer Nacht. 270 km (F, A) 7. Tag:  Samarkand: orientalische Schönheit Samarkand! Ein Name wie ein Zauberwort. Unser Tag in Samarkand beginnt mit einem kunsthistorischen Pauken- schlag wir besichtigen den Registan-Platz. Der Besuch der drei Medresen, die sich an diesem Platz befinden, wird uns genauso wie Timurs palastartiges Mausoleum Gur-e Amir beeindrucken. Im Museum von Afrosiab und beim angrenzenden Ausgrabungsfeld erhalten wir einen Eindruck vom historischen Samarkand. Die jahrhunderte- alten Traditionen lernen wir beim Besuch einer Papiermanufaktur kennen. Das Samarkand-Papier wird aus den Fasern des Maulbeer- baums, Henna und Rosenwasser produziert und ist für seine helle Farbe und seinen Wohlgeruch be- kannt. Zum Sonnenuntergang ma- chen wir einen Abstecher zum Observatorium von Ulug Bek. (F, A) 8. Tag:  Samarkand: Hauptstadt Timurs Der Tag beginnt mit dem Besuch der Nekropole Shah-e Sende. Ein Ensemble verschiedenster Mausoleen timuridischer Adliger. Timur baute für seine Frau die schönste Moschee der östlichen Welt Bibi Khanum. Freuen wir uns anschließend auf einen kulinarischen Streifzug über den Basar. Eine farbenprächtige Kollektion von Kleidern der Modedesignerin Valentina Romanenko erleben wir bei einer Modenschau. Nutzen Sie die Freizeit am Nach- mittag um sich zu erholen. Oder wie wäre es mit einem optionalen Ausflug? Vor den Toren Samarkands liegt der Imam Al-Buchari-Komplex, einer der wichtigsten Orte der Muslime. Am Abend sind wir zu Gast bei einer usbe- kischen Familie und kommen in den Genuss des Natio- nalgerichts Plov. (F, A) 9. Tag:  Von Samarkand nach Taschkent Ein halbtä- giger Ausflug führt uns nach Urgut, einer Gebirgsregion nahe Samarkand. Wir spazieren zum Chor Minor-Kom- plex, außerdem bummeln wir über den lokalen Basar. Ein Picknick in der Natur beendet den Vormittag. Nach einer Zugfahrt erreichen wir Taschkent. 320 km (F, P, A) 10. Tag:  Von Taschkent zum Ferganatal Wir reisen mit PKWs über einen Pass weiter ins Ferganatal in die Stadt Kokand. Perle Usbekistans wird die größte Oase in Zentralasien genannt, die von bis zu 4.700 Meter hohen Bergen eingerahmt wird. Wir besuchen den Palast Khu- doyar Khan und den Friedhof der Chane. 240 km (F, A) 11. Tag:  Vom Fergana-Tal nach Taschkent In Margilan besichtigen wir eine Seidenfabrik. In Rishtan besichtigen wir eine Keramikwerkstatt und lernen die typische Kera- mik kennen. Bei einer kirgisischen Familie erhalten wir anschließend einen Einblick in die Kunst der Teppich- knüpferei. Am späten Nachmittag fahren wir mit dem Zug zurück nach Taschkent. 350 km (F, M) 12. Tag:  Taschkent: Herz Zentralasiens Als wichtiger Handelsplatz an der Seidenstraße wurde Taschkent bekannt. Wir erkunden die Stadt, besichtigen die Medrese Barakchan mit ihrer Bibliothek und das Kaffal Shashi-Mausoleum. Auch das Museum für Angewandte Kunst versetzt uns mit seinen Ausstellungsstücken in die mystische Zeit der Seidenstraße zurück. Ebenso kunstvoll gestaltet, aber trotzdem sehr modern ist die Metro der Stadt, mit der wir ein Stück fahren. Wir lernen den modernen Teil Taschkents mit einem Besuch auf dem Platz der Unabhängigkeit und dem Theaterplatz kennen und besuchen den orientalischen Basar mit einer unglaublichen Fülle verschiedener Waren. (F, A) 13. Tag:  Der Heimat entgegen Wir fahren zum Flug- hafen und Sie treten Ihre Heimreise an. Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. (F=Frühstück, M=Mittagessen, P=Picknick, A=Abendessen) 15-Tage-Erlebnisreise z. B. 02.11.-16.11.2020 p. P. im DZ ab 1.895 R 2M11000 Abreisen je Monat mit dem Tag des Reisebeginns 1 24 2 22 3 15 7 21 18 O N D J F M A M J J A S Termine und Preise auch für andere Abflugorte erhalten Sie unter www.gebeco.de/2M11000 und in Ihrem Reisebüro. Aufpreis Einzelzimmer z. B. 02.11.-16.11. 0 Teilnehmerzahl mind. 4 / Ø 22 Im Reisepreis inbegriffen l Zug zum Flug (2. Klasse)* l Flüge mit Uzbekistan Airways in der Economy-Class ab/bis Frankfurt bis/ab Taschkent* l Inlandsflug mit Uzbekistan Airways in der Economy-Class l Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheits- gebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern* l Rundreise/Ausflüge in klimatisierten, landes- typischen Fahrzeugen l Zugfahrten laut Programm l Transfers am An- und Abreisetag* l 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC) in Taschkent, Chiwa, Buchara, Samarkand und Fergana in 3- bis 4-Sterne-Hotel (Landes- kategorie). Weitere Informationen unter www.gebeco.de/2M11000 l 13x Frühstück, 2x Picknick, 13x Abendessen l Abendessen mit klassischer Musik in Buchara l Abschiedsessen in Taschkent Bei Gebeco selbstverständlich l Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung l Traditionelles Plov kochen mit einer usbekischen Familie l Zugfahrt von Taschkent ins Ferganatal l Prächtige Metro-Bahnhöfe in Taschkent l Alle Eintrittsgelder l Reiseliteratur zur Auswahl Mehr genießen Teilnehmerzahl mind. 6 Personen. Preis p. P. l Ausflug zum Naqshbandi Komplex (6. Tag) 30 l Al-Buchari-Komplex bei Samarkand (8. Tag) 39 Mehr Komfort l Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse 86 Einreisebestimmungen Die aktuellsten Einreisebestimmungen finden Sie unter www.gebeco.de/rund-um-ihre-reise/laenderinformationen Mobilitäteinschränkung Die Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen allgemein nicht geeignet. Sofern Sie mit uns gemeinsam prüfen möchten, welche körperlichen Voraussetzungen für die Reise nötig sind, halten Sie bitte Rücksprache. Hinweise Es gelten die Reisebedingungen und Hinweise der Gebeco GmbH & Co. KG, Kiel. Veranstalter Gebeco GmbH & Co. KG Holzkoppelweg 19 · 24118 Kiel Telefon 0431 / 5 44 60 E-Mail kontakt@gebeco.de · www.gebeco.de Beratung und Buchung in Ihrem Reisebüro Essen im Palast Toza Bog mit choresmischer Folklore Miniatur-Kalligraphie mit Künstler Davlat Toshev Keramik- und Seidenwerkstatt im Ferganatal +